Bullhorn Lift

Termin online buchen Doctolib

Privatklinik Dortmund

Privatklinik in Dortmund

Dr. Joachim Münzberg Praxisklinik GmbH

Karlsbader-Str. 1b, 44225 Dortmund

Tel: 0231 185 72 35

Email: info@dr-muenzberg.de

Privatklinik Dortmund

Plastische und Ästhetische Chirurgie in Dortmund - Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Montag 07:30 - 13:00  und  14:00 - 18:00
Dienstag 07:30 - 13:00  und  14:00 - 18:00
Mittwoch 08:00 - 13:00
Donnerstag 08:00 - 12:00  und  12:30 - 17:00
Freitag 07:30 - 12:00  und  12:30 - 15:00

Termine nach Vereinbarung.

Chirurgie Dortmund Dr. Münzberg - Kostenloses Infomaterial

Infomaterial anfordern

Kostenlos und unverbindlich

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne Infomaterial zu.

 

Zum Formular

Behandlungsspektrum

Telefonhörer-Symbol - Rückruf Privatklinik Dortmund0231 - 185 72 35

Gerne rufen wir Sie zu Ihren Wunschzeiten zurück.

Chirurgie Dortmund Dr. Münzberg - Kostenloses Infomaterial

Infomaterial anfordern

Kostenlos und unverbindlich

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne Infomaterial zu.

 

Zum Formular

Bullhorn Lift, Bullhorn Excision

Das Bullhornlift Ist ein operativer Eingriff, der ambulant und unter örtlicher Betäubung / Leitungsanästhesie durchgeführt werden kann. Mit zunehmendem Alter verlängert sich der Abstand zwischen der Nase/Nasensteg und dem Beginn der Oberlippe/Lippenrot. Gleichzeitig verlieren die Lippen im Alter an Volumen. Diese beiden Veränderungen im Alter sind typische Zeichen des Alterns womit auch ein Attraktivitätsverlust einhergeht. Aus diesem Grund hat sich dieser kleine operative Eingriff sehr gut durchgesetzt.

Zuerst erfolgt die Einzeichnung des zu entfernenden Hautareals. Dabei ist die Schnittführung direkt unter der Nase/dem Ansatz der Nase. Es erfolgt eine Fotodokumentation. Bei dem circa 40-minütigen Eingriff wird zuerst eine so genannte Leitungsanästhesie wie beim Zahnarzt gesetzt. Dadurch sind sowohl der untere Nasenbereich als auch die komplette obere Lippe betäubt. Zusätzlich erfolgt noch mal eine lokale Betäubung mit einem Anästetikum, das ein gefäßverengendes Medikament enthält. Somit sind kleinere Blutung und insbesondere postoperative Blutergüsse sehr selten.

Anschließend erfolgt die Exzision des eingezeichneten Hautareals/darunter liegenden Gewebes. Nach subtiler Blutstillung erfolgt dann der Hautverschluss mit einer so genannten intrakutanen Naht, d. h. der nicht resorbierbare Faden verläuft in der Haut. Anschließend wird ein Verband mit Klammerpflastern angelegt.

Man sollte circa 3 Stunden nach der OP nicht essen und nicht trinken. Am nächsten Tag erfolgt ein Kontrollbesuch. Nach circa 7-10 Tagen können die Fäden entfernt werden. Anschließend sollte die Narbe für acht Wochen mit einem Silikongel behandelt werden, damit die Narbe ganz fein und kaum sichtbar wird und bleibt.

 

Direktanfrage






Impressum | Datenschutz | Sitemap | Suche
Design und Webservice by bense.com