Migräne Behandlung

Praxis in Dortmund

Dr. med. Joachim Münzberg

Prinzenstraße 9, 44135 Dortmund

Tel: 0231 185 72 35
Fax: 0231 185 72 36

Email: info@dr-muenzberg.de

Belegarzt des St.-Josefs-Hospitals Dortmund

Plastische und Ästhetische Chirurgie in Dortmund - Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Montag 07:30 - 13:00  und  14:00 - 18:00
Dienstag 07:30 - 13:00  und  14:00 - 18:00
Mittwoch 08:00 - 13:00
Donnerstag 08:00 - 12:00  und  12:30 - 17:00
Freitag 07:30 - 12:00  und  12:30 - 15:00

Chirurgie Dortmund Dr. Münzberg - Kostenloses Infomaterial

Infomaterial anfordern

Kostenlos und unverbindlich

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne Infomaterial zu.

 

Zum Formular

Behandlungsspektrum

0231 - 185 72 35

Gerne rufen wir Sie zu Ihren Wunschzeiten zurück.

Chirurgie Dortmund Dr. Münzberg - Kostenloses Infomaterial

Infomaterial anfordern

Kostenlos und unverbindlich

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne Infomaterial zu.

 

Zum Formular

Migräne Behandlung Dortmund

Migräne mit Botox® behandeln

Muskellähmende Substanzen Einsatz bei Spannungskopfschmerz / Migräne

Stichworte: BTX, muskelentspannende Substanzen

Muskelentspannende Substanzen hemmen für ca. 6 Monate die Überleitung der Nervenimpulse an den Muskeln.

Eine gute Indikation für eine muskellähmende Substanz ist der sog. Spannungskopfschmerz.

Berücksichtigen Sie folgenden, wichtigen Hinweis von Facharzt Herrn Dr. Münzberg aus Dortmund: Bei der klassischen Migräne hilft der Einsatz von einer muskellähmenden Substanz wie Botox® in der Regel nicht.

In der kosmetischen Anwendung wird es für dynamische Gesichtsfalten, wie die so genannten Zornesfalten (Glabellafalten), die queren Stirnfalten, das Anheben der seitlichen Augenbraue, die seitlichen Augenwinkelfältchen (Krähenfüßchen), periorale Falten (um den Mund herum), das so genannte Pflastersteinrelief an der Kinnregion, und auch für hängende Mundwinkel, eingesetzt.

Kopfschmerz durch verspannte Muskeln mit Botox® behandeln

Bei Kopfschmerzen durch verspannte Muskeln, spritzt Facharzt Dr. Münzberg aus Dortmund die muskellähmende Substanz (Botox®) mit einer ganz feinen Nadel (30 G) direkt in den Zielmuskel. Dabei werden die Nervenfunktion der Haut, wie das Fühlen oder Tasten (kein Taubheitsgefühl) nicht beeinflusst. Der Wirkungseintritt beginnt nach ca. 2 - 7 Tagen. Die Wirkdauer liegt bei ca. 3 - max. 9 Monaten, durchschnittlich etwa 6 Monate. Bei der Behandlung wird nur der Zielmuskel durch Botox® gelähmt. Eine allgemeine Lähmung oder Schädigung bzw. Funktionsstörung des Körpers oder anderen Körperregionen ist durch die geringe Menge, die bei der Migräne Behandlung gespritzt wird, unmöglich.

Kurzinformationen zur Migräne Behandlung Dortmund

Behandlungsdauer: 15 min
Betäubung: keine
Klinikaufenthalt: ambulant
Schonzeit: 1 Tag
Narben: keine
Sport: 1 Tag kein Sport
Besonderheiten: kein Alkohol oder Zigaretten für 24 h

Gründe für eine Botox®-Behandlung bei Spannungskopfschmerz

Die Behandlung des Spannungskopfschmerzes basiert auf der Ruhigstellung der Stirnmuskulatur mittels Botox®. Bei Migränepatienten gibt es keine Linderung der Beschwerden.

In der kosmetischen Anwendung nutzt Facharzt Herr Dr. Münzberg aus Dortmund Botox® zur Behandlung dynamischer Gesichtsfalten, wie die so genannten Zornesfalten, die queren Stirnfalten, die seitlichen Augenwinkelfältchen (Krähenfüßchen), periorale Falten (um den Mund herum), das so genannte Pflastersteinrelief an der Kinnregion sowie auch für hängende Mundwinkel eingesetzt.

Vor einer Behandlung von Spannungskopfschmerzen mit Botox®

Vor der Botox®-Behandlung bei Spannungskopfschmerz werden insbesondere Risiken und das zu erwartende Ergebnis mit Herrn Dr. Münzberg in den Dortmunder Praxisräumen besprochen. Wichtig ist, dass bei einer Tendenz zu Herpes vorher ein Herpesschutz / eine Prophylaxe mit Acic 400 durchgeführt wird.

Vorgehensweise bei der Botox®-Behandlung von Spannungskopfschmerzen

Bei einer Behandlung von Spannungskopfschmerzen mit Botox® werden im Bereich der zu behandelnden Areale 2 - 10 Injektionspunkte mit einer ganz keinen und dünnen Kanüle gesetzt. Die Behandlung dauert ca. 5 min.

Nach einer Botox®-Behandlung

Nach der Botox®-Behandlung von Spannungskopfschmerzen sollten erst nach 4 Stunden wieder Kosmetika aufgetragen werden. Sportliche Aktivitäten, Alkohol und Zigaretten sollten in den ersten 24 h gemieden werden. Die Wirkung tritt nach ca. 24 - 72 h ein.

Mögliche Risiken einer Botox®-Behandlung gegen Spannungskopfschmerzen

Es handelt sich bei Botox® um ein Neurotoxin, also ein Nervengift. Mit der von Facharzt Herrn Dr. Münzberg aus Dortmund angewandten Menge besteht keine Vergiftungsgefahr, dennoch können Nebenwirkungen auftreten. So z.B. Blutergussbildung, lang anhaltende Schwellungen, Schmerzen, Rötungen und Hämatomverfärbungen, Allergien, hängende oder herabsinkende Augenlider oder Kopfschmerzen.

Bei der Behandlung wird nur der Zielmuskel gelähmt. Eine allgemeine Lähmung oder Schädigung bzw. Funktionsstörung des Körpers oder anderen Körperregionen ist durch die geringe Menge, die gespritzt wird, unmöglich.

Sie können mit bereits von mir operierten Patientinnen Kontakt aufnehmen, um Erfahrungen auszutauschen und Ergebnisse live zu sehen. Gerne schicken wir Ihnen kostenlos und unverbindlich weiteres Informationsmaterial zu diesem Thema.

Vorher-Nachher-Bilder Botox®-Behandlung

Mit den im Oktober 2012 in Kraft getretenen Änderungen des Heilmittelwerbegesetzes wurde das Verbot von vergleichenden Vorher-Nachher-Bildern etwas „gelockert“ (→ siehe Urteil vom Oberlandesgericht Celle; Az. 13 U 160/12). Das Verbot für Vorher-Nachher-Bilder besteht nur noch bei der bildlichen Darstellung von missbräuchlichen, abstoßenden oder irreführenden Abbildungen über Veränderungen des menschlichen Körpers aufgrund von Krankheiten oder Schädigungen. Aufgrund dieser recht weitläufig interpretierbaren Formulierung (wann ist eine bildliche Darstellung missbräuchlich, abstoßend oder irreführend?), verzichtet Facharzt Herr Dr. Münzberg weiterhin auf Vorher-Nachher-Bilder im Webauftritt. Jedoch können Sie sich Bilder über die Behandlungserfolge einer Botox®-Behandlung Vorort im Fotoarchiv der Dortmunder Praxis ansehen.

Kosten / Finanzierung Botox®-Behandlung

Auch bzgl. der Angabe von Preisen einer Operation richtet sich die Praxis von Herrn Dr. Münzberg nach dem Heilmittelwerbegesetz, wonach irreführende Werbung unzulässig ist. Der Gesetzgebung nach könnte der Anschein erweckt werden, dass das Ergebnis einer Operation käuflich zu erwerben und ein Erfolg mit Sicherheit zu erwarten ist. Aus diesem Grund werden auf der Website keine Kosten einer einer Botox®-Behandlung genannt.

Die Preise können sie per E-Mail oder durch einen Anruf direkt erfahren.

Eine Ratenzahlung / Finanzierung ist möglich. Fragen Sie uns!

Liegt eine medizinische Indikation vor, werden die Behandlungskosten gegen Spannungskopfschmerzen von der Krankenkasse übernommen. Dazu muss eine schriftliche Bestätigung der Krankenkasse vorliegen.

Um Kontakt aufzunehmen, bitte hier klicken: Kontakt

Oder rufen Sie direkt an: 0231/1857235

Oder schreiben Sie direkt eine Mail: info@dr-muenzberg.de

Kostenloses Beratungsgespräch Botox®-Behandlung

Eine Finanzierung / Ratenzahlung ist möglich!

Sie müssen die Hälfte der OP Kosten angezahlt haben. Den Rest können sie in monatlichen Raten ab 150 EUR begleichen. Es kommen keine weiteren Zinsen, jedoch eine einmalige zusätzliche Gebühr von 150 EUR hinzu.

Eine Ratenzahlung ist erst ab einem Betrag von 2000 EUR möglich. Ich biete Ihnen gerne ein kostenloses Beratungsgespräch bzgl. Spannungskopfschmerz, Migräne und einer Behandlung mit Botox® in meiner in Dortmund befindlichen Praxis an, das Sie unter der Rufnummer 0231-1857235 vereinbaren können.

Auf Wunsch schicke ich Ihnen gerne Infomaterial zu. → Infomaterial

Für Rückfragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung

Zum Kontaktformular bitte hier klicken: → Kontakt

Oder schreiben Sie eine Mail: info@dr-muenzberg.de

Ich würde mich freuen, Sie zu einem kostenlosen Beratungsgespräch in meiner Praxis begrüßen zu dürfen.

 

Direktanfrage






Impressum | Sitemap | Suche
Design und Webservice by bense.com